Jagdlicher Schießplatz Commerau

Wir betreiben einen verbandseigenen Schießstand, der schon eine kleine Geschichte erzählen kann.

Erbaut wurde der Stand 1972 durch Soldaten der Sowjetarmee, genutzt auch durch die NVA, wurde er später durch das Jagdkollektiv Baruth betreut und betrieben.
Am 20.10.1996 schließlich wurde der Schießstand Commerau durch den Kreisjagdverband Bautzen käuflich erworben und seitdem vom Verband genutzt.

Auf einem knapp 8 ha großen Areal nahe Commerau bei Klix können jagdliche Schießdisziplinen geübt werden.

Unser Schießstand steht allen Jägern zur Verfügung. Natürlich laden wir besonders die Mitglieder des KJV Bautzen herzlich ein, ihre Treffsicherheit als eine Voraussetzung für waidgerechtes Jagen regelmäßig zu üben.

Auf unserem Schießplatz stehen zur Verfügung:

- ein Wurfscheibenanlage für Trap und Skeet
- ein Stand Laufender Keiler - kombiniert mit Kipphase
- ein Kurzwaffenstand (6-10 m)
- ein 100 m Stand mit 2 aktuellen Schießbahnen

Nach umfangreichen sicherheitstechnischen Umbauten gemäß der Schießstandsrichtlinie wurde der gesamte Schießplatz sowohl für bleihaltige, als auch bleifreie Munition zugelassen.

Öffnungszeiten und Termine

Ab sofort gelten folgende Schießzeiten:

- Monat Juni: vier Werktage, zusätzlich zwei Schießtage für Jungjägerausbildung
- Monat Juli: sechs Werktage, zusätzlich zwei Schießtage für die JJ-Ausbildung
- Monat August bis November: wöchentlich drei Schießtage

Anmeldungen beim Obmann für jagdliches Schießen, Dirk Mersiovski (Tel.: 0152-5337 0405), sind unbedingt erforderlich.
Die Veröffentlichung der geplanten Schießtermine erfolgt im Kalender des Verbandes.

Die Schießplatzgebühren könnt ihr aus dem Auszug unserer Gebührenordnung entnehmen.

Anfahrt

  •  aus Richtung Bautzen kommend auf die B156 Richtung Großdubrau/Commerau/Weißwasser fahren
  •  in Commerau Links abbiegen auf Kastanienallee (Schilder nach Kauppa/Kupoj)
  • nach knapp 80 m Rechts abbiegen auf „Zur Schule“
  •  auf „Zur Schule“ bleiben
  •  weiter geradeaus auf „Steinbruchweg“ in den Wald folgen
  •  nach knapp 2km auf den „Steinbruchweg“ (Waldweg) erreicht man den Schießplatz Commerau

Geoposition