Ab sofort Anzeigepflicht für jede Form von Fallwild bei Schwarzwild

Die Landesdirektion Sachsen hat als Präventionsmaßnahme gegen den drohenden Ausbruch der ASP Seuche in Sachsen ein Allgemeine Verfügung erlassen. Demnach sind ab sofort alle Jagdausübungsberechtigten verpflichtet

  1. jedes tot aufgefunde Stück Schwarzwild der Behörde anzuzeigen
  2. nach Aufforderung durch die Behörde bei der virologischen Probenentnahme sowie ggf. bei der Beseitigung des Tierkörpers mitzuwirken

Eine Karte der von polnischen Behörden eingerichteten Restriktionsgebiete finden Sie hier.

Auf den folgenden Seiten der Landesdirektion Sachsen finden Sie den Text der Bekanntmachung im vollen Wortlaut