Kreisjagdverband Bautzen e.V.

 

16.11.2017

So viele Wölfe wurden in der Oberlausitz geboren

Laut DBBW haben sechs Oberlausitzer Rudel im Jahr 2017 insgesamt 16 Welpen gewölft. Das Monitoringjahr läuft allerdings noch bis Ende April 2018. Im Beobachtungsjar 2016 wurden in der Oberlausitz mindestens 31 Wölfe geboren.

Siehe auch den Artikel der Sächsischen Zeitung vom 16.11.2017.

01.07.2017

Online-Petition "Begrenzung der Wolfspopulation"

Bürger der Gemeinde Ralbitz/Rosenthal und umliegender Dörfer haben eine Online-Petition "Begrenzung der Wolfpopulation" an den sächsischen Landtag gestartet. Bis zum 14.12.2017 24:00 Uhr kann jeder mit seiner Unterschrift dieses Anliegen unterstützen. - siehe hier

01.07.2017

Dokumentations- und Beratungsstelle des Bundes zum Thema Wolf (DBBW)

Das Bundesamt für Naturschutz hat eine Dokumentations- und Beratungsstelle zum Thema Wolf (DBBW) eingerichtet. Diese Webseite veröffentlicht die in den Bundesländern erhobenen Daten zum Wolfsvorkommen bundesweit sowie eine nationale Statisktik zu Übergriffen auf Nutztiere und algemeine Hintergrundinformation zur Tierart Wolf.

30.11.2016

Interview mit Minister Schmidt zur Wolfsproblematik

Die SZ veröffentlichte ein Interview mit Minister Schmidt zur Wolfsproblematik.

Auf Grund der zunehmenden Probleme mit den in Sachsen lebenden Wölfe haben sowohl die umweltpolitischen Sprecher der Fraktionen der CDU und CSU im Bund und den Ländern als auch die Fraktion der AfD im Landtag Sachsen Anträge zur Regulierung der Wolfsbestände eingebracht.

Die Dresdener Resolution und den Antrag der AfD hier als Download:

 

Dresdner Resolution v, CDU/CSU
Antrag der AfD

 

Der Antrag wird am 13.12.2016 im Landtag innerhalb des Plenums von der AfD eingebracht und diskutiert.  Die Debatte kann ab ca. 14:00 Uhr von der Besuchertribüne aus  aber auch im Internet unter http://www.landtag.sachsen.de/de/aktuelles/liveuebertragung/index.cshtml live verfolgt werden.